Original belassene Positiv-Holzformen zum Eisenguss von Antriebsteilen einer Dampflokomotive (ca. 1890) bilden die Ausgangsbasis dieser Skulpturen.

Die technoide Bronze-Komposition löst die von den Hanomag-Werken verschrotteten Relikte aus ihren ursprünglichen Bedeutungszusammenhängen, hebt sie als Symbole des Industriezeitalters heraus und misst ihnen mittels des Wechselspiels von Materialien und Formen einen völlig neuen Wert bei.

 

(2001), Bronze/Holz
(2001), Bronze/Holz
(2002), 32,5 x 32 x 35 cm, Bronze/Holz
(2002), 32,5 x 32 x 35 cm, Bronze/Holz
Der vollautomatisierte Mensch (2007), 40 x 23 x 27 cm, Bronze/Holz
Der vollautomatisierte Mensch (2007), 40 x 23 x 27 cm, Bronze/Holz
Der Visionär (2008), 46 x 24 x 35 cm, Bronze/Holz
Der Visionär (2008), 46 x 24 x 35 cm, Bronze/Holz
Der Voyeur (2008), 48 x 34 x 42 cm, Bronze/Holz
Der Voyeur (2008), 48 x 34 x 42 cm, Bronze/Holz
Franz Tholl (2002), 41 x 32 x 23 cm, Bronze/Holz
Franz Tholl (2002), 41 x 32 x 23 cm, Bronze/Holz
Im Trichter (2002), 33,5 x 22 x 34 cm, Bronze/Holz
Im Trichter (2002), 33,5 x 22 x 34 cm, Bronze/Holz
MK 88 (2002), 37,5 x 26 x 46 cm, Bronze/Holz
MK 88 (2002), 37,5 x 26 x 46 cm, Bronze/Holz
(2003), 35,5 x 19,5 x 23 cm, Bronze/Holz
(2003), 35,5 x 19,5 x 23 cm, Bronze/Holz
Krupp GWH 000.45.108.0128 (2000), 133 x 42 x 70 cm, Bronze/Holz
Krupp GWH 000.45.108.0128 (2000), 133 x 42 x 70 cm, Bronze/Holz

Die sieben Todsünden

Superbia (Hochmut), 2007, 49 x 32 x 39 cm, Bronze/Holz
Superbia (Hochmut), 2007, 49 x 32 x 39 cm, Bronze/Holz

Nach oben